Über

Hey Leutz! Das hier ist mein offizieller Abnehm-Blog. Falls ihr also Lust habt, mit mir zusammen abzunehmen, einige Infos für euch: ich bin siebzehn Jahre alt, 1,6 Meter klein und sagenhafte 58 Kilo schwer. Das macht mich zwar nicht gerade zum übermäßig übergewichtigen Monster, meine Traumfigur ist das jedoch nicht. Bevor ihr jetzt auf den abstrusen Gedanken kommt, ich könnte hier eine Live-Anleitung zur Essstörung liefern: vergesst es, ich bin weder bulimisch noch anorektisch, wie man an meiner Körpermasse unschwer erkennen kann (ja, ich weiß, Bulimiker haben meistens Normalgewicht). Der Grund, weshalb ich abnehmen ist eigentlich nicht sonderlich schwer ersichtlich: ich möchte dünn sein! Aber Spaß bei Seite; ich hatte früher mal einen halbwegs akzeptablen Körper, gleiche Statur, zehn Kilo leichter. Und das möchte ich bis Anfang Juni erreicht haben. Das sind also drei Monate, in denen ich zehn Kilo abnehmen will. "Das schafft die nie", werden jetzt bestimmt einige von euch denken, "das ist rein körperlich nicht möglich". Das mag sein, aber es ist sehr wichtig für mich, bis dahin wieder gut auszusehen - es ist deutlich angenehmer zu hören "Wow, hast Du abgenommen? Steht Dir gut!", als "Hm, unter uns, Du hast Bewegung schon nötig. Guck mal, Dein Fett quillt Dir schon aus der Jeans raus". Oder sieht das jemand anders? Wer also meiner Einladung mit mir zusammen abzunehmen Folge leisten möchte, ist hiermit herzlich willkommen! Wünscht mir viel Erfolg! Meinen Gewichtsverlauf und mein Essenstagebuch könnt ihr übrigens auf den täglichen Updates nachverfolgen. Viel Spaß beim Lesen, kommentieren und ermutigen! Eure cristinita

Alter: 24
 

Ich mag diese...

Hauptfächer: Mathe, Deutsch, Biologie, Englisch, Französisch



Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
war ich noch naiv

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich wahrscheinlich Weltmeister des Sarkasmus sein...

Ich wünsche mir...:
Glück

Ich glaube...:
an Gott?! An Gott. An mich. An alle, die es verdienen, dass an sie geglaubt wird

Ich liebe...:
Spaß

Man erkennt mich an...:
meiner ziemlich kleinen Statur, den blauen Augen und den Taillelangen Haaren

Ich grüße...:
Hallo?!Anonym?!



Werbung




Blog

Schlechtes Gewissen

Hey Leutz! Ich kann mich selbst nicht mehr richtig einschätzen. Das heißt, eigentlich habe ich sogar ein bisschen Angst vor mir selbst. Könnt ihr mir helfen? Wie viele kcal sind das etwa: zwei kleine Schokoostereier, ein Schälchen Pudding, zwei Mund voll Salat und ein Knäckebrot. War das zu viel für einen Tag? Ich fühle mich so unangenehm SATT, ich hätte nicht gedacht, dass es mir jemals wegen Essen so mies gehen könnte. Ich hab so Angst, dass ich morgen mehr als 55 Kilo wiegen könnte. Ich will die vier an zweiter Stelle nicht jetzt schon aufgeben müssen. Gegen dreiundfünfzig Kilo habe ich ja nichts, aber wieder fünfundfünfzig zu wiegen wäre der Horror für mich. ich hätte mir mit nur einem Tag alles zerstört, was ich mir mühsam in einer Woche aufgebaut habe. Ich will nicht zunehmen!! Ich will nicht fett sein! Ich will einen schönen Körper mit geraden Linien besitzen, einen Körper, um den andere mich beneiden, den die Kerle anziehend finden, den jeder besitzen möchte. Ich will keine Tonne sein, die durch die Gegend walzt und andere mit ihrer Anwesenheit erdrückt. Ich will leicht sein, grazil, durchsichtig. Eine leichte Aquarellmalerei, kein fettes Ölgemälde. Ich will DEN Körper, den ich schon immer haben wollte und um den werde ich kämpfen, auch wenn das eine ständige Selbstkontrolle, Selbstüberwindung und ein ständiges Hungergefühl bedeutet. Ich will schön sein. Ist das zu viel verlangt?

26.4.11 17:24, kommentieren

Werbung


Überraschung...

Obwohl ich es selbst kaum glauben kann: 54,3 kgr!!!!

26.4.11 16:47, kommentieren

Nach Neustart:

55,2 kgr. Nicht mehr viel und ich habe die 54 Kilo erreicht...!! *freu*^^

25.4.11 18:44, kommentieren

Hey Leutz!

Whaz' up? Okay, nein, das ist eigentlich nicht mein Stil. Ich wollte euch eigentlich nur mitteilen, dass meine neue Diät unerwarteterweise verdammt gut funktioniert. Der Verzicht hält sich in Grenzen und ich nehme richtig gut ab..... Allerdings sind jetzt Ferien und da ist es wahnsinnig anstrengend sich selbst von Essen abzuhalten, während alle anderen abends noch grillen, sich Unmengen an Schokoostereiern reinziehen usw... Naja, aber der Erfolg gibt mir Recht. Ich starte jetzt in die zweite Phase meines Abnehm-Unterfangens: Jetzt wirds hart. Damit meine Gewichtsreduktion nicht stagniert, halbiere ich mein Mittagessen. Schema bleibt aber: 50% Grünzeug, 25% Proteine und die restlichen 25% des Tellers Kohlenhydrate. Jetzt aber wie gesagt nur noch die Hälfte. Das wird ziemlich hart, da ich jetzt schon Abends immer Hunger habe... Ich melde mich spätestens am Mittwoch wieder, eure cristinita

25.4.11 18:43, kommentieren

Hey Leutz!

Da bin ich wieder! Ums kurz zu machen - bisher läufts nicht schlecht, mit meiner neuen Diät. Mein Frühstück bestand aus einem Müsli, mein Mittagessen aus einem Teller Nudeln mit selbstgemachter Soße (Tomate, Basilikum, Mozzarella, Joghurt, Salz, Pfeffer - GEIL!) und einer Birne. Und das wars auch schon. Wenn das diese Woche so weiter geht, kann ich mir nur selbst gratulieren: bis zur Studienfahrt nach Paris (yeah!) sind es noch 69 Tage , zehn Wochen weniger einen Tag - in der Zeit muss es doch machbar sein, mindestens acht (wenn nicht noch mehr) Kilos zu verlieren - oder? Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf diese Studienfahrt freue!!! Könnt ihr mir ein Wenig Musik empfehlen, die ich auf der Fahrt mit dem TGV hören könnte (es muss zu den Schlagworten "Freude" und "Paris" passen - ich verbinde Erlebnisse immer mit Musik, immer, wenn ich diese(s) Lied(er) höre, denke ich an bestimmte schöne (oder auch weniger schöne Situationen) zurück. Aus diesem Grund brauche ich dringend ein oder zwei geniale, extrem geile Lieder, die ich mein Leben lang nicht vergessen werde. Das Lied zur Klassenfahrt nach Berlin war beispielsweise "Du bist wunderbar Berlin". Immer, wenn ich diesen Song höre, taucht vor mir das Bild von mir in Berlin auf, glücklich, mit Freunden in einer der geilsten Städte der Welt.... Wünscht mir Glück und vor allem Erfolg bei meinem Neuanfang!!! Eure cristinita

1 Kommentar 18.4.11 19:17, kommentieren

HI

Hey Leutz, sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe! Da ich bisher auf ganzer Linie mit dem Abnehmen versagt habe, mache ich hiermit einen Cut (CUT!!!) und fange nochmal von vorne an. Da ich in exakt zehn Wochen auf Studienfahrt (PARIS!!! das wird sooo geil!) gehe, und ich bis dahin schön dünn sein möchte, muss ich mich so langsam echt ranhalten, wenn ich noch etwas an Gewicht verlieren möchte! Für die erste Woche sieht mein "Diätplan" folgendermaßen aus: Morgens: zwei Knäckebrote mit Frischkäse, ein Kaffee. Mittags: eine normale Portion Essen, allerdings in drei Teile geteilt: 1/2 Grünzeug, zum Beisiel Salat, oder Gemüse, 1/4 Kohlenhydrate (zum Beispiel Nudeln, Kartoffeln oder Reis) und 1/4 Proteine (zum Beispiel Fisch oder Fleisch, bei letzterem achte ich jedoch darauf, dass es fettarmes wie Hühnchen oder Pute ist.). Abends werde ich auf eine dritte Mahlzeit verzichten. Ich erlaube mir zwei Obstteile, also Apfel oder Birne (keine Banane!!!) oder sowas, allerdings nicht als Zwischenmahlzeit, sondern schön an eine der beiden Mahlzeiten angeschlossen - schließlich will ich meinen Insulinspiegel nicht zwischendurch nicht unnötigerweise in die Höhe treiben. Das Insulin sorgt nämlich dafür, dass die Glukose in meinem Blut in die Zellen gelangen kann, wo diese überschüssige Glukose (Zucker) als Fett gespeichert wird. Und das will ich nicht. Das will eigentlich niemand, den ich kenne. Gewichtsupdates erhaltet ihr nicht täglich, sondern wöchentlich. Unterstützt mich bitte mit Comments bei meinem schwierigen, aber nicht unmöglichen Unterfangen!!!! Ich kann Trost jetzt gut gebrauchen. Mein Arschgesicht (verzeihung) von einem "Vater" hat meinen INternetzugenag auf eine halbe Stunde täglich begrenzt - und das nur, weil mein vertrottelter Bruder unbedingt verkatert und bekifft hier antanzen muss. Nach einer "harmlosen Grillparty". haha. Bis dann, meine halbe Stunde ist nämlich um. eure cristinita

17.4.11 19:24, kommentieren

Einschub

Hey Leutz! Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nichts wichtiger werden zu lassen, als meine Figur. Nicht nur dass meine Eltern und meine Brüder ständig an meinem Aussehen und meiner Figur rummäkeln, sie verleiten mich durch boshafte Sticheleien und fiese Bemerkungen dazu zu fressen, als gäbe es kein Morgen mehr. Eis, CornFlakes, was das Waffenarsenal an Kalorienbomben nur so hergibt. Aus diesem Grund werde ich mich diese und nächste Woche nicht wiegen, da ich weiß, dass ich wieder zugenommen habe und fürchte, dass ich über meinem Startgewicht bin. Gester Abend war ich feiern, in einem Club namens "Parabel" in der Freiburger Innenstadt. Ich sollte das öfter machen, ist gut fürs Selbstwertgefühl von gut aussehenden (und sehr zu meinem Leidwesen auch weniger gut aussehenden) Jungs angetanzt zu werden! Auch wenn ich mir vorgenommen hatte weniger rumzuhuren. Allerdings hat es mich auch nachdenklich gestimmt: ich war mit meiner besten Freundin unterwegs, die gut und gerne zehn Kilo weniger als ich wiegt, dafür aber zehn cm größer ist als ich, und das Endergebnis lautete 8:1 für mich. Ich wurde acht mal angetanzt, sie ein mal. Und den Typen kannte sie. Ich kannte keinen einzigen. Das heißt, jetzt kenne ich einen. Obwohl, eigentlich kenne ich nur seinen Namen: Jannis. Das weiß ich auch nur deshalb, weil er es mir unbedingt mitteilen wollte - mir ist es egal, wie die Kerle, mit denen man an einem Abend rummacht heißen, es geht schließlich um nichts wichtiges, es geht um den Moment und vor allen Dingen geht es um Spaß. Worauf ich aber eigentlich hinaus will ist die Tatsache, dass sie, obwohl sie eine umwerfende Traumfigur hat, offensichtlich deutlich weniger begehrte Ware war. Oder ich täusche mich und es hat nichts damit zu tun, dass Jungs nöglicherweise Kurven anziehender finden, als herausstehende Hüftknochen , sondern sie sich schlichtweg nicht getraut haben, ein attraktives Mädchen anzusprechen und sich deshalb mit den hässlichen (mir) abgeben mussten. Sollte mein Selbstwertgefühl jetzt im Keller sein, oder auf einem Höhenflug? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Wenn ihr mir also vielleicht helfen könnt...?! Seid aber bitte ehrlich: 8:1 Endstand, weil Jungs auf Kurven stehen, oder weil sie zu schüchtern sind, um wahre Schönheiten anzusprechen und sich deshalb mit den Hässlichen abgeben? eure cristinita

1 Kommentar 9.4.11 19:42, kommentieren